Juniorteam ist gegen Menden auf Revanche aus

VfL-Spielmacherin Griet Prante. (Foto: Jack)

Start in die Rückrunde

Nach vierwöchiger Pause startet das Juniorteam des VfL Oldenburg am morgigen Samstagabend gegen die SG Menden Sauerland Wölfe in der Sporthalle Wechloy in die Rückrunde. Anwurf ist wie gewohnt um 18:30 Uhr. Da möchte dann das Team von Andy Lampe Revanche für die deutliche 20:30 Niederlage im Auftaktmatch in Menden nehmen. „Wir haben da noch ein bisschen was gutzumachen aus dem Hinspiel. Da haben wir uns von Menden überraschen lassen. Aber diesmal sind wird besser vorbereitet und außerdem haben wir bisher zuhause immer gute Spiele abgeliefert. Es wird allerdings nicht einfach werden da Menden ein eingespieltes Team hat, das schon seit Jahren zusammenspielt und einen starken Rückraum hat“, gibt sich Andy Lampe kämpferisch vor dem Spiel gegen den Tabellenvierten, bei dem er auf Marie Steffen verzichten muss, die bei der Niedersachsenauswahl weilt.

Die waren als Aufsteiger überaus erfolgreich in die Saison gestartet und mussten sich erst am sechsten Spieltag erstmals geschlagen geben. Da gab es allerdings eine deftige 25:38 Klatsche beim BVB. Drei weitere sieglose Spiele sollten folgen, bevor das Team von Trainer Falk Schilling gegen Wülfrath wieder einen Sieg einfahren konnten. Im letzten Spiel des Jahres erwiesen sich dann die Juniorelfen als zu stark für die Wölfinnen.

„Das Hinspiel muss raus aus den Köpfen. Es darf kein Maßstab sein, zumal in dieser Liga alles so dicht beieinanderliegt. Der VfL wird uns das Leben schwermachen. Wir müssen sehen, dass wir möglichst schnell ins Spiel kommen und wieder unsere Abläufe finden. Das dürfte nach der Winterpause wohl das größte Problem sein“, warnt Falk Schilling davor, das Hinspiel als Maßstab zu nehmen. Bis auf eine Ausnahme werden die Wölfe in Bestbesetzung in Oldenburg auflaufen können, so dass die Zuschauer ein packendes Spiel erwarten können.

 

PM VfL Oldenburg – 12.01.18