Bietigheim wartet auf VfL-Nachwuchs in Bundesliga-Zwischenrunde

Zwischenrunde startet im Januar

Wie schon in den Jahren zuvor ist der weiblichen A-Jugend des VfL Oldenburg auch in dieser Saison wieder der Sprung in die Zwischenrunde der Jugendbundesliga geglückt. Neben der HSG Marne/Brunsbüttel, die ebenfalls ihre Vorrundengruppe gewinnen konnten, trifft das Team von Trainer Torsten Feickert auf die beiden Süd-Clubs SG BBM Bietigheim sowie HCD Gröbenzell. Beide schafften als Zweiter den Sprung in die Zwischenrunde. „Wir freuen uns außerordentlich, dass Honolulu keine Mannschaft gemeldet hat", kommentierte Peter Görgen, Geschäftsführer VfL Oldenburg GmbH, mit einem Augenzwinkern die Tatsache das der VfL gleich gegen zwei Teams aus dem Süden der Republik antreten muss.
 
Los geht es am 13. Januar mit einem Heimspiel gegen den bayrischen Vertreter HCD Gröbenzell (15 Uhr, Robert-Schumann-Halle) bevor man sich drei Wochen später auf die weite Reise nach Bietigheim macht. Das abschließende dritte Spiel gegen die HSG Marne/Brunsbüttel findet dann am letzten Februarwochenende in Marne statt. Sollte die HSG auf ihr Heimrecht verzichten würde der VfL als Gastgeber nachrücken.

 

Bernd Teuber – Presse VfL Oldenburg – 12.12.18