Zwei Niederlagen in Folge für die A2

Nachdem die A2 gegen die SG Findorff man gerade so gewonnen hatte, folgten bei den beiden drauffolgenden Spielen 2 nicht unbedingt geplante Niederlagen.
Am 04.11.2017 musste man zum Tabellenletzten dem VfL Edewecht. In diesem Spiel konnte die A2 in keiner Phase des Spiels ihr gewohntes Spiel aufziehen und den Takt vorgeben. Nach 8 Minuten lag man 4:0 hinten, konnte allerdings 4 Minuten später ausgleichen, was dann aber folgte, war ein Auslassen an Möglichkeiten um das Spiel zu gewinnen. So konnte sich Edewecht im Verlauf der 2. Hälfte bis auf zwischenzeitlich 6 Tore Vorsprung absetzen. Erst in den letzten 10 Minuten kam die A2 wieder ran. Doch drehen konnte sie das Spiel nicht mehr. Nach einem Halbzeitstand von 11:8 für Edewecht, endete das Spiel mit 23:22 für Edewecht.

Am gestrigen Sonntag nun musste die A2 zur SG SV F-Fehn/TuS P-Fehn. Es sollte unbedingt ein Sieg her, damit man wieder in die Spur kommt, doch auch hier zeigte sich, dass das Selbstvertrauen nicht sehr groß war. Die Abwehr war nicht unbedingt das Problem, es wurden einfach vorne zu wenig Tore geworfen. Knapp 10 Minuten vor der Halbzeit hatte sich die SG auf 11:7 abgesetzt und die A2 nahm eine Auszeit, die Abwehr wurde auf 6:0 umgestellt, damit die bis dahin entstandenen Lücken dicht waren. Dies gelang auch bestens. Die SG warf  bis zum Halbzeitpfiff kein Tor mehr, die A2 allerdings auch keins mehr. Und diesem 4 Tore Rückstand lief die A2 auch im 2. Abschnitt immer hinterher. War man dann tatsächlich mal auf 2 Tore dran und konnte bei eigenem Ballbesitz auf 1 verkürzen, wurde diese Möglichkeit vertan und der Gegner traf, so dass es wieder 3 Tore Rückstand waren. Schließlich verlor die A2 das Spiel mit 23:20, obwohl hier mehr möglich gewesen wäre.

Am kommenden Samstag, 18.11.2017 kommt nun der VfL Stade in die Rebenstraße. Hier sollte jetzt eine Trotzreaktion erfolgen. Anwurf ist um 13.00 Uhr.

VfL Oldenburg II gegen VfL Edewecht: T. Schwarz, Z. Emigholz (Tor), T. Janssen, S. Steinbrenner (9, davon 3 7m), A. Garrels, W. de Vries (4), M. Lehmann (1), J. Weismantel (2), J. Weiland, K. Demuth (1), N. Cramer (3/1), M. Büeler, A. Michel (2)

VfL Oldenburg II gegen SG F-Fehn/P-Fehn: T. Schwarz, Z. Emigholz (Tor), T. Janssen, J. Weiland (1 Tor), A. Garrels, (1), W. de Vries (3), M. Lehmann, J. Weismantel,, L. Nast (2, davon 1 7m), K. Demuth (4), N. Cramer (4/3), L. Schumacher (1), L. Lakewand (4), A. Michel

 


Text: Jörg Schumacher – 13.11.2017