Die weibl. B2 des VfL verliert nach großem Kampf bei der TSG Hatten-Sandkrug

Im Kampf um den 4. Tabellenplatz musste die B2 am Samstag bei der TSG Hatten-Sandkrug antreten. Wollte man noch den 4. Platz erreichen, war ein Sieg Pflicht, da die TSG mit 18:8 4. und die B2 mit 18:10 5. war. Nur stand sich hier heute nicht nur die B2 selber im Weg, nein auch die TSG hatte da was gegen. Irgendwie verschlief die B2 den Start ins Spiel völlig, denn nach 10 Minuten lag man bereits 2:9 in Rückstand. Die Abwehr bekam den guten Rückraum der TSG einfach nicht in den Griff. Erzielte zwar ihrerseits jetzt ihre Tore, kam aber nicht näher ran um den Rückstand zu verkürzen. Sekunden vor der Halbzeit hatte die B2 die Möglichkeit den Rückstand auf 5 Tore zu verkürzen, doch der Pass nach vorne landete in den Armen einer TSG-Spielerin, die ihrerseits traf, so dass es mit dem Halbzeitpfiff 16:9 stand. Dies war symbolisch für die 1. Hälfte.

Nach einer entsprechenden Ansprache in der Kabine sollte die 2. Hälfte deutlich besser werden, nur irgendwie lief es wieder nicht. Statt den Rückstand zu verkleinern konnte die TSG ihren Vorsprung bis zur 33. Spielminute auf 13 Tore ausbauen, Spielstand 23:10. Dann machte es plötzlich Klick, die Abwehr stand und im Angriff wurden die Würfe versenkt. Die B2 kämpfte sich langsam heran und die TSG wurde sichtlich nervös. Nur reichte die verbleibende Spielzeit nicht aus, es fehlten knapp 10 Minuten um noch die Wende zu schaffen, denn man leistete sich den ein oder anderen Fehlwurf. Aber diese letzten 17 Minuten haben gezeigt, was die B2 normalerweise spielen kann. Der TSG gelangen in dieser Zeit lediglich noch 3 Tore, während die B2 12 erzielte. Der Endstand lautete somit 26:22. Leider kam die Aufholjagd etwas zu spät, doch die Mädels konnten erhobenen Hauptes aus der Halle gehen. Damit ist der 4. Platz, welcher zur direkten Qualifikation zur Landesliga in der kommenden Saison berechtigt, aus eigener Kraft nicht mehr zu erreichen. Und die TSG wird sich diesen, bei noch 4 ausstehenden Spielen gegen untere Gegner, nicht mehr nehmen lassen.

Am nächsten Samstag, 20.02.2016 ist der Tabellenletzte, der TV Neerstedt zu Gast in der Rebenstraße. Anpfiff ist um 13.00 Uhr.

VfL Oldenburg II: Z. Emigholz, J. Schallschmidt (Tor) W. de Vries (3), C. Meyer, V. Könnecke (4), T. Janssen, A. Michel, K. Demuth (4), A. Garrels (1), L. Nast (1), C. Philippsenburg (2), N. Boekelmann (1), S. Steinbrenner (1), P. Wittje (5)

 

Text: Jörg Schumacher – 14.02.2016