Dänen-Power für den Rückraum

Helena Mikkelsen (Foto: SV Union Halle-Neustadt)

Linkshänderin Helena Mikkelsen vom SV Union Halle-Neustadt wechselt zum VfL Oldenburg

Auf der Suche nach Verstärkung für den Rückraum konnte sich der VfL Oldenburg die Dienste einer weiteren Linkshänderin sichern. Mit der Dänin Helena Mikkelsen kommt eine Rückraumspielerin nach Oldenburg, die ihr Handball-Einmaleins beim dänischen Topclub Viborg HK erlernt hat. Hier durchlief sie sämtliche Jugendmannschaften des Vereins und debütierte als 18jährige sowohl in der höchsten dänischen Liga als auch in der Champions League. Vor drei Jahren kehrte die heute 21jährige ihrer Heimat den Rücken um ihr Glück beim Zweitligisten SV Union Halle-Neustadt zu suchen. Mit Erfolg.

Seit ihrem Wechsel zu den Wildcats zählt sie zu den Säulen des Teams und konnte in jeder Saison mehr als hundert Treffer erzielen. Dabei waren auch einige Tore, die sie quasi aus dem Nichts erzielt hat. Sicherlich eine ihrer Stärken. Aber nicht nur im Angriff, sondern auch in der Abwehr konnte sie in Halle voll und ganz überzeugen. „Ich hatte drei tolle Jahre in Halle und konnte viel Erfahrung in der 2. Bundesliga sammeln. Es war an der Zeit den nächsten Schritt zu machen. Oldenburg ist eine feste Größe in der Bundesliga mit langer Tradition. Hier sind zwei Trainer bei denen ich mir eine gute Entwicklung vorstellen kann. Dazu kommt die EWE Arena mit einer tollen Kulisse, von der ich mich selbst habe überzeugen lassen “, will sich die 21jährige auch in der Bundesliga schnell etablieren. Dabei wäre ihre Handballkarriere fast schon beendet gewesen, bevor sie überhaupt richtig begonnen hatte. Als Zehnjährige brach sie sich das Ellenbogen-Gelenk und wenn es nach dem behandelnden Arzt gegangen wäre, wäre es das mit der Handballkarriere gewesen. Dies kam für die aus einer handballverrückten Familie kommende Dänin aber nicht in Frage. Sieht man sie heute mit aller Wucht ihre Schlagwürfe Richtung Tor werfen erinnern nur noch einige Narben an diese Zeit.

„Helena haben wir schon die ganze Saison über immer wieder beobachtet. Sie spielt eine super Saison in der 2. Liga. Dabei hat sie bewiesen, dass sie auch Abwehr spielen kann und sehr torgefährlich ist. Sie hat ein gutes Passtiming und überraschende Schlagwürfe. Wir freuen uns eine Spielerin verpflichtet zu haben, die den nächsten Schritt in ihrer Karriere machen möchte“, freut sich Trainer Niels Bötel über die Verpflichtung der Dänin. Mit ihr wurde ein Vertrag bis Mitte 2020 geschlossen.
 

PM VfL Oldenburg – 02.03.18