Drei Spielerinnen in Nationalteams berufen

Foto: Thorsten Helmerichs

 

Drei Spielerinnen in Nationalteams berufen

Konsequente Talentförderung ist eine Kernkompetenz des VfL Oldenburg. In den letzten Tagen wurden gleich drei Spielerinnen aus dem aktuellen Kader des Bundesligisten in verschiedene Nationalmannschaften berufen.

Die Frauen-Nationalmannschaft geht ihre ersten Schritte in Richtung EHF EURO 2020 in Norwegen und Dänemark (3. bis 20. Dezember) im niedersächsischen Freren. Am Sonntag, 27. September 2020 startet die DHB-Auswahl mit einem einwöchigen Lehrgang in die Nationalmannschaftssaison. Bundestrainer Henk Groener nominierte kürzlich das Aufgebot für Tests gegen Niederlande.
Jenny Behrend, Rechtsaußen beim VfL Oldenburg ist wieder dabei. Sechs Jahre spielt Behrend bereits beim VfL Oldenburg und reifte hier zu Nationalspielerin, die im vergangenen Jahr auch an der Weltmeisterschaft in Japan teilnahm.

Parallel zur Frauen-EM findet die U20-Weltmeisterschaft statt, sodass Trainer André Fuhr ab Ende September einen einwöchigen Vorbereitungslehrgang durchführt und nun 18 Spielerinnen normierte. Torhüterin Neele Reese gehört zum Kader der U-20 Nationalmannschaft, die während der Maßnahme zwei Länderspiele Anfang Oktober gegen die Niederlande absolviert.

Hier wird Reese auf ihre Teamkollegin Marlois Hoitzing treffen, die für die niederländische U-20 Nationalmannschaft nominiert wurde.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Spielerinnen nominiert wurden und das in zweierlei Hinsicht. Die Spielerinnen werden für Ihre Leistungen belohnt und können in der Nationalmannschaft viele Erfahrungen sammeln. Als VfL Oldenburg fühlen wir uns auf unserem Weg, junge Talente zu fördern und auszubilden, bestätigt.“, sagt Andreas Lampe, Geschäftsführer des VfL Oldenburg.