Neujahrsempfang der VfL Oldenburg GmbH

Jürgen Krogmann (links), Oberbürgermeister der Stadt Oldenburg, bedankte sich bei allen anwesenden Sponsoren. (Foto: Helmerichs)

Ein gelungener Abend in den Räumen der VIEROL AG

150 geladene Gäste genossen in den Räumen der VIEROL AG einen interessanten Abend.
Herr Christoph Richter, Marketingleiter der VfL Oldenburg GmbH, führte durchs Programm, die Herren Ulf Koschig, stellv. Vorstandsvorsitzender der Vierol AG und John Hendrik Viertelhaus, Geschäftsführer der VICOGO GmbH und boddels GmbH übernahmen die ersten Grußworte. Sie stellten in aller Kürze Ihre Unternehmen vor, die weltweit erfolgreich tätig sind. Zu ihren Geschäftspartnern gehören auch Unternehmen aus den USA, Russland und China. In Sachen Zulieferung von Autoteilen stehe man vor großen Herausforderungen. Man sei sich aber sicher, diese mit dem vorhandenen Knowhow meistern zu können.

Herr Jürgen Krogmann, Oberbürgermeister der Stadt Oldenburg, bedankte sich bei allen anwesenden Sponsoren, die das Handball-Frauen-Bundesligateam des VfL Oldenburg so zahlreich und kräftig unterstützen. Das Team hat es auch verdient, schließlich sei der VfL seit annähernd 40 Jahren erfolgreich im Leistungshandball unterwegs. Bei sieben Pokalendspielen wurde der VfL Oldenburg viermal Pokalsieger. Das könnten nicht viele Vereine von sich behaupten. Der personelle Unterbau und auch die Jugendarbeit des Vereins zeige ebenfalls seit Jahrzehnten tolle Leistungen.

Peter Görgen, Geschäftsführer der VfL Oldenburg GmbH, bedankte sich noch einmal ausdrücklich für die tolle Unterstützung des Bundesligateams. In Sachen der notwendigen finanziellen Mittel seien in den letzten beiden Jahren die Ziele erreicht worden, die man sich gesteckt habe. Auch für die anstehende Saison 2019/20 wären die Gespräche zu einem Großteil bereits geführt worden. Ende Januar werde man genau wissen wo man steht. In Sachen sportliche Personalplanung erinnerte Görgen daran, dass die beiden Trainer Niels Bötel und Andy Lampe jeweils einen Vertrag bis Mitte 2020 haben, genauso wie neun Spielerinnen des jetzigen Kaders (Julia Renner, Jane Martens, Ann-Kristin Roller, Jenny Behrend, Lina Genz, Lisa-Marie Fragge, Myrthe Schoenaker, Kristina Logvin und Helena Mikkelsen). Alles andere würde sich in den nächsten Wochen finden.

Richter führte weiter durchs Programm und interviewte die anwesenden TrainerInnen und Spielerinnen der Weiblichen Jugend A, 2. Frauenmannschaft (3. Liga) und des Bundesligateams. Im Anschluss daran wurde zum Buffet eingeladen und den Handball-Männern bei ihrem Spiel gegen Frankreich die Daumen gedrückt.

Alles in allem: Ein gelungener Abend bei gut aufgelegten Gastgebern und Gästen, perfekten räumlichen Gegebenheiten und bestem Service, den die VIEROL AG auf die Beine gestellt hat.
Dafür an dieser Stelle noch einmal unser herzlicher Dank. Besser geht nicht!

 

PM: Peter Görgen / VfL Oldenburg GmbH - 17.01.2019