Spielbericht Blomberg Lippe

Mit einer schweren Aufgabe musste sich das Bundesligateam der Handballfrauen vom VfL am Samstag in Blomberg Lippe auseinandersetzen. Die bis dato in der Liga ungeschlagenen Gastgeber machten es den von Verletzungen geplagten Oldenburgern alles andere als leicht und kamen mit den ersten beiden Treffern der Partie ins Spiel. Bis zu 14 Minute bemühte sich der VfL um den Ausgleich aber nachdem Jane Martens zum 6:5 verkürzte, baute das Team der HSG bis zum Ende der ersten Hälfte seine Führung aus. 17:11 der Stand zur Pause.

Der Trend der ersten Hälfte setzte sich dann fort. Dem VfL gelang es nicht den Ausgleich zu erzielen, so dass die HSG, auch dank einer sehr starken Silje Brøns Petersen, die acht Treffer erzielten konnte, ihre Führung bis zum Spielende nicht mehr aus der Hand gab. 33:27 der Stand zum Ende der Begegnung.

Beste Werferinnen auf Seiten des Oldenburger Teams waren Myrthe Schoenaker mit 7 und Helena Mikkelsen mit 6 Toren.

Weitere Tore für den VfL: Kristina Logvin (4), Kathrin Pichlmeier (4), Jane Martens (2), Marie Steffen (2), Jenny Behrend (2)

Nun gilt es für das jüngste Handballteam der Liga, sich auf das nächste Heimspiel am 17.11 in der kleinen EWE Arena gegen die Kurpfalz Bären vorzubereiten, bevor es in die Weltmeisterschaftspause geht.