VfL startet mit Sieg !

 

 

Was für ein Auftakt in die neue Saison: Die Bundesliga-Handballerinnen des VfL Oldenburg haben zum Auftakt mit einem 26:25 (12:10)-Sieg überrascht. Gegen die favorisierte TuS Metzingen präsentierte sich das Team von Trainer Niels Bötel in Topform und behielt auch in der hektischen Schlussphase die nötige Ruhe.

Rund um den Spieltag gab es für die Verantwortlichen des VfL Oldenburg eine ganze Menge zu tun. 254 Zuschauer wurden in die kleine EWE-Arena gelassen, dazu mussten sich Spielerinnen, Trainer, Betreuer, Zuschauer an das Hygienekonzept halten.

Davon ließen sich die Spielerinnen von Coach Bötel aber keineswegs aus der Ruhe bringen. Von Beginn an bestimmten die Gastgeberinnen das Geschehen, gingen mit 2:0 in Führung und verteidigten diesen knappen Vorsprung bis zum Seitenwechsel. Auch den Auftakt in Durchgang zwei erwischten die Huntestädterinnen perfekt, erhöhten direkt nach Wiederbeginn sogar auf 14:10. Im weiteren Verlauf schmolz dann der Vorsprung Tor um Tor, beim 22:23 lagen die Gäste aus Baden-Württemberg zum ersten Mal in Front. Doch auch bei diesem Rückstand verfiel das Team, in dem Kathrin Pichelmeier mit zwölf Treffern die erfolgreichste Schützin war, nicht in Hektik. Konzentriert und mit einer beeindruckenden mannschaftlichen Geschlossenheit gelang der postwendende Ausgleich – kurz darauf übernahm der VfL wieder die Führung. Und die brachte das Bötel-Team mit 26:25 auch über die Ziellinie.

Nun gilt es den Schwung aus dem Sieg auch in die nächsten Begegnungen mitzunehmen. Das nächste Spiel steht bereits am Mittwoch an. Dann gastiert der VfL um 19.30 Uhr bei Borussia Dortmund – dem nächsten harten Brocken. Der BVB gewann sein Auftaktspiel bei HL Bucholz 08-Rosengarten deutlich mit 34:21 (16:12). Oldenburg wird wohl eine ähnlich starke Leistung wie gegen Metzingen benötigen, um vielleicht für die nächste Überraschung zu sorgen.