Pressemitteilung vom 04.10.2019

Bundesligateam reist als Außenseiter zum Pokalspiel nach Harrislee

Neben den bereits als verletzt gemeldeten vier Spielerinnen (Kannegießer, Fragge, Aselmeyer, Pichlmeier) fallen nun auch noch Kristina Logvin und Marie Steffen aus. „Kristina ist mit einer Fußverletzung von der Österreichischen Nationalmannschaft zurückgekehrt, Marie beim gestrigen Training umgeknickt. Marie wurde bereits geröntgt und unterzieht sich am Freitag einer MRT-Untersuchung.

Beide stehen für das Pokalspiel am kommenden Wochenende definitiv nicht zur Verfügung“, so Peter Görgen, Geschäftsführer der VfL Oldenburg GmbH.

Trainer und Team werden sicherlich alles dafür tun um erfolgreich zu sein. „Wir drücken die Daumen“, so Görgen weiter.
Lisa-Marie Fragge und Kathrin Pichlmeier sollten den neuen Abwehrmittelblock bilden, beide sind verletzt.

Als Ergänzung auf diesen Positionen waren Marie Steffen und Carina Aselmeyer angedacht, auch diese beiden Spielerinnen fallen aus.

Früher haben wir in solchen Situationen beim Herrentraining gewitzelt: „Stellt die Kleinsten in die Mitte, dann haben wenigstens die Torleute freie Sicht!“, so Görgen, dem eigentlich nicht zum Lachen zumute ist.

Ein Pokalsieg beim TOP-Zeitligisten TSV Nord Harrislee wäre schon eine Überraschung. Aber davon lebt bekanntlich der Sport.

 

PM - VfL Oldenburg / 04.10.2019