Pressemitteiung vom 24.02.2020

Nur wenig Zeit zur Regeneration

Bis zum nächste Spiel bleibt nicht viel Zeit, um gemachte Fehler aufzuarbeiten. Denn schon am Mittwoch steht das Derby gegen Buxtehude an. Der derzeitig Tabellenneunte konnte in den vergangenen Wochen mit 2 deutlichen Siegen gegen Leverkusen und Mainz Selbstbewusstsein tanken.

Trainer Niels Bötel mahnt zur Vorsicht: „Wir müssen uns jetzt wieder auf unsere Stärken besinnen. Das heißt, wir müssen uns auf unser starkes Abwehrspiel konzentrieren, um daraus Kapital zu schlagen. Das ist auch eine Kopfsache. Wir müssen geduldig im Angriff, aber auch geduldig und vor allem diszipliniert in der Verteidigung agieren. Wir müssen zu Stelle sein, wenn unsere Gegner Fehler machen. Buxtehude ist eine gute Mannschaft und ihre Ambitionen liegen eher im europäischen Wettbewerb, als sich im Mittelfeld fest zu setzen. Wir wissen natürlich, dass dieses Spiel ein Derby ist und werden alles reinschmeißen, um einen harten Kampf zu liefern.“

Ein Vorteil für unsere Gäste aus Buxtehude ist ein Tag mehr zur Regeneration, da der BSV sein Spiel gegen Mainz bereits am Samstag absolvierte.
Anwurf der Begegnung ist am Mittwoch, den 26.02. um 19:30 Uhr in der Kleinen EWE Arena.

 

Joel Matuschiak, Presseverantwortlicher VfL Oldenburg GmbH / 23.02.2020