Licht und Schatten für die weibl. B2 in Woltmershausen

In ihrem letzten Auswärtsspiel beim TS Woltmershausen zeigte die weibl. B2 in der Landesliga Nord wieder mal 2 Gesichter. In der ersten Hälfte gelang der B2 nicht wirklich viel und Woltmershausen hatte die ganze Zeit deutlich mehr vom Spiel. Auch eine frühe Auszeit nach knapp 10 Minuten brachte nicht den gewünschten Erfolg. Teils lag es am glatten Hallenboden, aber noch mehr an der nicht sehr effektiven Spielweise der B2. Zum Halbzeitpfiff führte Woltmershausen mit 14:11.

In der Pause wurden alle Fehler angesprochen und auch die Mädels waren mit ihrem Spiel überhaupt nicht zufrieden, sie wollten mehr. Mit dieser Einstellung und einer Umstellung der Deckung von 6:0 auf 5:1 übernahm die B2 in Halbzeit 2 das Geschehen auf dem Feld. Wenige Minuten nach Wiederanpfiff konnte die B2 bereits den Ausgleich erzielen und ging schließlich beim Stand von 15:14, das erste Mal in diesem Spiel überhaupt in Führung. Woltmershausen konnte zwar zum 15:15 ausgleichen, die B2 legte aber gleich wieder nach und baute die Führung langsam aber sicher aus. So wurde, bedingt durch die Umstellung in der Deckung, welche den Grundstein legte, ein am Ende sicherer 25:19 Erfolg herausgespielt.
Zum letzten Heimspiel und gleichzeitig letztem Saisonspiel empfängt die B2 am Sonntag, 06.03.2016 um 10.30 Uhr die HG Jever/Schortens.

VfL Oldenburg II: Z. Emigholz (Tor) W. de Vries (2), V. Könnecke (5), T. Janssen, A. Michel (2), K. Demuth (8, davon 5 7m), A. Garrels, L. Nast, E. Winkler (1), N. Boekelmann (1), S. Steinbrenner (1), P. Wittje (1), C. Meyer (4)

 

Text: Jörg Schumacher – 29.02.2016