28:21 Sieg gegen HSG Harpstedt Wildeshausen

Am Sonntag Mittag hat die weibliche C1 Jugend des VfL Oldenburg ihr vorletztes Spiel der Vorrunde Oberliga West gespielt und konnte dies mit einem 28:21 Sieg gegen HSG Harpstedt Wildeshausen für sich entscheiden.
Zunächst spielten die Mannschaften auf Augenhöhe, so dass der Spielstand bis zur 16. Minute ausgeglichen war (7:6). In der Endphase der ersten Halbzeit zogen die Mädels des VfL dem Gegner jedoch davon und konnten mit einer vier-Tore-Führung (12:8) in die Halbzeit gehen.
Insgesamt spielten die Oldenburgerinnen in der ersten Halbzeit eine sehr konzentrierte Abwehr, wodurch viele Bälle erkämpft werden konnten und das Tempospiel über die erste und zweite Welle ermöglicht werden konnte.
Auch die zweite Halbzeit spiegelte den Willen und die Motivation der VfL-erinnen wider, dass diese zwei Punkte unbedingt in Oldenburg bleiben sollten.

"Nach diesem Spiel kann sich wirklich jede Spielerin auf ihre Schulter klopfen und kann unheimlich stolz darauf sein, was sie hier heute als Team geleistet haben. Die Mädels haben jede Minute dieses Spiels gekämpft und haben absolut verdient gewonnen, wir sind sehr stolz!", so das Trainerteam Helms und Ulrich.

Im letzten Spiel der Vorrunde am 05.11.2016 trifft der VfL Oldenburg auf die SG Teuto Handball.

VfL Oldenburg:  Gesa Neuendorff (TW), Marthe Greis, Nina Oberegger(3), Kaya Schilling(3), Kayleen Heidorn, Jette Weiland(8), Mathilda Lehmann(4), Annabel Rebnau(3), Nina Jack, Neele Hafemann(1), Luca Schumacher(4), Katharine Rüther(2)

Text: weibl. C-Jugend - 31.10.2016