VfL siegt 21:26 gegen Grün-Weiß Mühlen

Bei dem Auswärtsspiel in Mühlen am 24.09 sicherten sich die C-Mädels des VfL Oldenburg die nächsten zwei Punkte.

Die erste Halbzeit sah jedoch nach allem anderen aus als nach einem Sieg. Nach einem zu Beginn noch sehr ausgeglichenen Spiel gelang es den Mühlern ab der elften Minute, durch viele Fehler von Seiten des VfL, sich abzusetzen. Auch ein Time Out brachte nichts, die Spielerinnen waren nicht wieder zu erkennen.
"Dabei hatten wir vor alles zu geben und richtig zu kämpfen, davon hat man jedoch noch nichts gesehen", so Trainerin Ulrich.

Der Sieg gegen Mühlen war sehr wichtig, um dem Aufstieg in die Oberliga einen Schritt näher zu kommen. Jedoch mussten die Mädels aus Oldenburg mit einem Vier-Tore-Rückstand in die Halbzeit gehen.

Nach der Halbzeitpause waren die Mädels wie ausgewechselt. Sie spielten mit Tempo, machten kaum noch Fehler und kämpften in der Abwehr, so dass sie den Rückstand aufholen konnten. In der 33. Minute  konnten sie die Führung für sich gewinnen.

Die Spielerinnen waren nun endlich richtig im Spiel und ließen sich die Führung nicht mehr nehmen. " Wir haben als Team super gekämpft, uns immer mehr hochgepuscht und den Kopf nicht hängen lassen, wir wollten den Sieg und wir haben ihn uns verdient erkämpft. Wir sind stolz auf unsere Mädels und gehen positiv in die nächsten Spiele rein" so die Trainer.

VfL Oldenburg C1:  Gesa Neuendorff (TW), Marthe Greis, Nina Oberegger(5), Kaya Schilling(5), Kayleen Heidorn, Jette Weiland(2), Mathilda Lehmann(4), Annabel Rebnau(5), Nina Jack(1), Neele Hafemann(3), Luca Schumacher(1)

 

Text: weibl. C1-Jugend – 26.09.2016