Verletzungspech hält an

Verletzung von Lina Genz

Das Verletzungspech bleibt dem Handballbundesligateam des VfL in dieser Saison anscheinend ein treuer Begleiter. Am Dienstagabend verletzte sich Lina Genz beim Training. Die Diagnose: Kreuzbandriss. Bereits am Donnerstagabend erfolgte die Operation im Evangelischen Krankenhaus die reibungslos verlief und bei der die Diagnose bestätigt wurde. Trainer Niels Bötel dazu: „Für die Lina ist es die erste große Verletzung dieser Art. Wir freuen uns darauf, wenn sie nach ihrer Rehabilitation wieder zum Team stößt und werden ihr die Notwendige Zeit dafür geben, die es eben braucht“. Für Lina ist es durch die Verletzung nicht möglich vor dem Juli im nächsten Jahr wieder am Trainingsalltag teilzunehmen. Wir wünschen Lina alles Gute, eine schnelle Genesung und viel Kraft für die Reha.