VfL-Frauen verabschieden sich aus DHB-Pokal

Myrthe Schoenaker (Foto: VfL Oldenburg)

Die stark ersatzgeschwächten Handballerinnen vom VfL Oldenburg hielten das Spiel bei der TSV Nord Harrislee lange spannend. Am Ende musste sie sich jedoch beim Zweitligisten geschlagen geben.

Harrislee Pleite im Pokal: Die Handballerinnen des VfL Oldenburg haben eine bitte Niederlage eingesteckt und sich schon in der zweiten Runde aus dem DHB-Pokal verabschiedet. Der stark ersatzgeschwächte Bundesligist verlor am Sonntagnachmittag vor 293 Zuschauern beim Zweitligisten TSV Nord Harrislee in Schleswig-Holstein mit 31:33 (17:16). Beste Schützinnen für den VfL waren Helena Mikkelsen mit sieben und Myrthe Schoenaker mit sechs Toren. Für die Gastgeberinnen erzielte Janne Lotta Woch zehn Treffer.

Die Oldenburgerinnen taten sich von Anfang an schwer gegen den Zweitligisten aus Schleswig-Holstein. Schon das erste Tor ging an die Gastgeberinnen, die ihre Führung bis zur achten Minute sogar bis auf 6:2 ausbauen konnten. Erst dann kamen die VfL-Frauen besser ins Spiel und auf 6:7 heran. Den ersten Gleichstand seit dem 0:0 stellte Malene Staal aber mit dem 10:10 erst in der 18. Minute her. Die erste Führung für die Gäste gelang Myrthe Schoenaker nach 24 Minuten zum 13:12 per Siebenmeter.

Alles lesen unter: www.nwzonline.de