Wichtiges Spiel für das Handball Bundesligateam des VfL am Sonntag.

„Es wäre durchaus mehr drin gewesen.“ gab Trainer Niels Bötel nach dem letzten Auswärtsspiel in Blomberg zu verstehen. Und das möchte man am kommenden Sonntag in der kleinen EWE Arena gegen die Kurpfalz Bären zeigen. Das dies gelingen kann zeigte der zuletzt starke Auftritt des Handball Bundesligateams vor eigener Kulisse gegen den amtierenden Deutschen Meister Bietigheim, der auch die Zuschauer am Ende des Spiels von den Sitzen holte. Gerade die jungen Spielerinnen zeigten, dass sie in der Lage sind, Verantwortung zu übernehmen. „Wir müssen von Anfang an zeigen, dass wir die Punkte in Oldenburg behalten wollen“ so der Trainer weiter. Nach dem Spiel in Blomberg Lippe ist man besser aufgestellt aber noch nicht da wo man sein möchte, was daran liegt, dass jetzt die Spielerinnen, die verletzungsbedingt ausfielen, wieder in den Spielablauf integriert werden müssen. Wie schnell dieses gelingt wird sich auch am Sonntag zeigen.  „Wir müssen als Mannschaft geschlossen zusammenstehen um dann über das Tempospiel zu attackieren. Es gilt für uns über das ganze Spiel geduldig und konzentriert zu sein.“ so Trainer Bötel über die Ausrichtung der Mannschaft. Für den VfL ist die bevorstehende eine wichtige Partie, möchte man doch den Anschluss an das Mittelfeld nicht verlieren und mit 5 Punkten auf dem Konto in die Weltmeisterschaftspause gehen. Gleiches gilt für unsere Gäste, die Bären. Nach einer bitteren Niederlage am vergangenen Wochenende mit 33:40 gegen Mainz setzt der Aufsteiger alles daran, das untere Tabellendrittel zu verlassen. Um optimal vorbereitet zu sein, reisen die Kurpfalz Bären bereits einen Tag vor der Partie nach Oldenburg.

Wir dürfen uns also auf ein spannendes und packendes Spiel am Sonntagnachmittag freuen.

Los geht es um 16:30 Uhr in der kleinen EWE Arena.

 

Joel Matuschiak