Malene Staal zurück im VfL-Trikot

Malene Staal wieder im VfL-Trikot, Bild: Co-Trainer Andreas Lampe und Malene Staal (Foto: Helmerichs)

VfL Oldenburg freut sich über Rückkehrerin aus Buxtehude

Ein gutes halbes Jahr nach ihrem Abschied aus Oldenburg ist Malene Staal zurück im VfL-Trikot. Die Norwegerin ist mit sofortiger Wirkung wieder spielberechtigt und hat zunächst einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben. Nach nur einer Saison im Trikot der Grün-Weißen, in dem sie schnell zu einem Publikumsliebling avancierte, hatte sie sich im vergangenen Jahr für einen Wechsel zum Buxtehuder SV entschieden und dort einen Zweijahresvertrag bis 2020 unterzeichnet. Schon nach einigen Monaten stellte es sich aber heraus, dass es irgendwie nicht passte zwischen ihr und dem neuen Verein.

Bereits im Dezember kam es zu einem ersten Gespräch zwischen Staal und den Verantwortlichen aus Buxtehude. Unmittelbar im Anschluss wurde sie beim VfL vorstellig und gab kund, dass sie sehr gerne wieder für die Grün-Weißen spielen würde. Der Buxtehuder SV war bereit, sie sofort aus ihrem Vertrag zu entlassen. Gleichzeitig freut sich der VfL Oldenburg, mit sofortiger Wirkung eine personelle Verstärkung zu erhalten.

„Mir wurde es leider erst später bewusst, wie wohl ich mich in Oldenburg gefühlt habe.“, so Staal.
„Malene heißen wir in unseren Reihen wieder herzlich willkommen. In den nächsten Wochen und Monaten wird man sehen, wohin die Reise einer etwaigen Weiterverpflichtung gehen wird. Eine gute Chance für Malene, aber auch für den VfL“, freut sich Peter Görgen, Geschäftsführer der VfL Oldenburg GmbH, über die unerwartete Rückkehr der Rückraumspielerin.


Bernd Teuber – Presse VfL Oldenburg  08.02.2019