VfL-Frauen starten in Saisonvorbereitung

Es geht wieder los: Sieben Wochen nach dem letzten Spiel der Saison 2020/21 haben die Bundesliga-Handballerinnen des VfL Oldenburg die Vorbereitung auf die Spielzeit 21/22 gestartet. Der Saisonauftakt am Sonntag entwickelt sich dabei schon ein wenig zu Tradition.

Denn wie im vergangenen Jahr starteten die VfL-Frauen mit einer Stadtrally in die Vorbereitung, die das Trainerteam im Vorfeld ausgearbeitet hatte. Für die beiden Rückkehrerinnen Maike Schirmer und Isabelle Jongenelen sowie Neuzugang Paulina Golla war es die erste Bewährungsprobe, gemeinsam mit ihrem Team, die gestellten Aufgaben zu lösen. „Da mit Paulina eigentlich nur eine Spielerin neu in der Stadt ist, haben wir die Rally mit fünf Seen rund um Oldenburg angelegt“, berichtet VfL-Trainer Niels Bötel. In zwei Teams ging es mit dem Fahrrad darum, die Stelle zu finden, an dem ein vorgefertigtes Foto entstanden war – und es mit dem Team genau an diesem Ort nachzustellen. „Es durften dabei alle Hilfsmittel genutzt werden – mit Ausnahme der Handys“, so Bötel. Zudem mussten Zusatzaufgaben bewältigt werden. „Wir hatten für die Aufgaben drei Stunden Zeit. Und so haben die ,Neuen‘ auch ein bisschen von Oldenburg sehen können“, erzählt VfL-Spielerin Jane Martens. Auch Neuzugang Paulina Golla hatte ihren Spaß: „Es war ein guter Einstieg, man konnte sich während der Fahrradtour richtig gut unterhalten und es gab die Möglichkeit, sich kennenzulernen“, sagt sie. Neben der Anprobe der neuen Ausstattung endete der erste Tag mit einem gemeinsamen Grillen.

Ab sofort steht nun aber das Sportliche im Fokus. „Natürlich ist es ein paar Wochen ohne Handball auch einmal ganz schön, aber es kribbelt dann doch langsam in den Fingern – zumal es schön ist, alle anderen wiederzusehen“, erzählt Jane Martens. Nach einem Laktattest am Montag wechseln die VfL-Frauen nun in die Trainingshalle. „Hier werden wir auch früh den Fokus auf die handballerischen Dinge legen und in den Intensitäten wechseln“, kündigt Niels Bötel an. Dazu haben die Spielerinnen einen Trainingsplan für die acht Wochen Vorbereitung erhalten, zu der auch ein Trainingslager Ende Juli in Lingen und ein kleines Turnier in Oldenburg im August. zählen „Mit Sicherheit sind noch ein paar Überraschungen offen, aber alles in allem wissen wir, was auf uns zukommt“, sagt Jane Martens. Kraft und Ausdauer würden im Fokus stehen, aber auch die ersten Testspiele seien bereits geplant. Martens: „Es ist immer schön, so früh wie möglich den Ball in die Hand zu nehmen.“

Während die 22-jährige Außenspielerin bereits in den vergangenen Jahren zum VfL-Team gehörte, ist es für Paulina Golla die erste Saisonvorbereitung in Oldenburg. „Die Mädels haben mich super aufgenommen und sind unheimlich hilfsbereit“, sagt Golla. „Ich wurde mit offenen Armen empfangen.“ Seit einer Woche wohnt sie in der Huntestadt, die meisten Kartons sind mittlerweile ausgepackt. „Den Wochenmarkt habe ich schon kennengelernt und war auch Kaffee trinken“, sagt die 20-Jährige, die sich darauf freut, noch mehr Ecken kennenzulernen. „Oldenburg ist auf jeden Fall eine schöne Stadt mit sehr vielen Fahrrädern. Daran muss ich mich erst noch ein wenig gewöhnen“, lacht sie.

Für die Saisonvorbereitung ist der Rückraumspielerin, die zuvor beim Buxtehuder SV unter Vertrag stand, wichtig, als Team zusammenzuwachsen. „Es kommt darauf an, dass jeder seine Rolle findet und wir gut vorbereitet in die Saison starten.“ Insbesondere im handballerischen Bereich möchte der Neuzugang den nächsten Schritt machen, um der Mannschaft weiterzuhelfen. Und auch wenn es die eine oder andere intensivere Trainingseinheit geben werde – „es wird auch darauf ankommen, dass wir Spaß dabei haben“, so Golla.